Bindegewebstherapie

Sie stellen uns Fragen – wir beantworten!

 

Frage von: Christa U. aus Steinhausen
Mich würde interessieren, was eine Bindegewebstherapie ist?

 

Die Bindegewebsmassage ist eine manuelle Beeinflussung der Körperdecke, sie behandelt Haut, Unterhaut, Muskelfaszien, Bänder und Sehnen. Die Bindegewebstherapie basiert auf einer natürlichen Stimulation des zentralen Nervensystems und des gesamten Hormonsystems. Daneben erzeugt sie eine Reflexwirkung auf die Funktion der inneren Organe. Behandelt wird mit mechanischen Dehnreizen und mit Hilfe einer bestimmten Manual-Therapie. Diese Behandlung löst nicht nur lokale Effekte aus, über bestimmte Nervenreizungen lassen sich auch Fernwirkungen auf innere Organe erzielen.

 

Eine der grundlegenden Haupteigenschaften, welche die Bindegewebsmassage von allen anderen Techniken unterscheidet, ist die Ausübung von Zug und Druck auf das Haut- und Unterhautbindegewebe.

 

Diese Therapieform wird häufig angewendet bei Durchblutungsstörungen, akuten Menstruationsbeschwerden, Kopfschmerzen und Verdauungsbeschwerden kontrollieren.

 

Liebe Grüsse,

Melanie Krebs

 

Melanie Krebs
Medizinische Masseurin EFA

< Mail Newsletter Fussreflexzonentherapie >