Interview mit Simone Le Grand

Hallo liebe Simone danke, dass du dir für unser Interview Zeit nimmst!

 

 

 

 

 

Woher kommst du ursprünglich: Ursprünglich komme ich aus Luzern.

 

Was sind deine Hobbys: Meine Hobbys sind: Bergsteigen, Freeriding und Skitouren. Meine grösste Leidenschaft sind die Berge, daher lebe ich mittlerweile auch in einem Dorf in den Bergen.

 

Wie und wieso bist du zum Massieren gekommen?

Ursprünglich absolvierte ich die Grafiker-Schule in der Stadt Luzern jedoch merkte sie schnell, dass ich lieber mit Menschen arbeiten und ihnen etwas Gutes tun wollte. Durch meine sportlichen Hobbys hatte ich selbst auch die eine oder andere Verletzung wodurch ich viele Therapien besucht hatte, viel gelernt hatte und mein Interesse für die Massagen immer grösser wurde. Ich finde es einfach toll nur mit meinen Händen Menschen helfen zu können, das hat mich schon immer fasziniert.

 

Wo hast du deine Massagetechniken gelernt?

Die Ausbildung zum medizinischen Masseur habe ich selbstverständlich hier in der Schweiz abgeschlossen. Danach habe ich einen Kurs für die Thai-Yoga Massage in Griechenland absolviert. Im Anschluss war ich in Goa (Indien) um die Ayurveda Massage (Kerala Style) zu erlernen. Zuletzt habe ich dann  noch einen Yoga Therapie Teacher Trainingskurs absolviert.

 

Auf was legst du besonders viel Wert, was ist dir besonders wichtig?

Für mich ist Zeit sehr wichtig, in der heutigen schnell lebenden Gesellschaft ist Zeit für mich ein wahres Luxusgut daher bin ich auch wenn immer möglich in der Natur und in den Bergen.

 

Erzähle uns doch von einem aussergewöhnliches Erlebnis, welches dich geprägt hat!

In der Zeit als ich in Asien war, war ich 5 Tage alleine im Himalaya-Gebirge unterwegs. Es war sehr spannend in dieser Ruhe und es war auch einmal toll einfach für ein paar Tage keinem Menschen zu begegnen. Diese fünf Tage waren eine Begegnung mit mir selbst, ich habe in diesen Tagen viel über mich erfahren und Antworten auf Fragen erhalten die ich mir gar nie bewusst stellte.

 

Ein anderes aussergewöhnliches Erlebnis war als ich für 10 Tage auf einem 7000er Berg war, da bin ich wirklich an meine körperlichen- und psychischen Grenzen gestossen.

 

Wenn Sie Simone gerne selbst kennen lernen möchten können Sie gleich hier einen Termin bei Ihre buchen.

Rückenschmerzen Rotkreuz >