Triggerpunkttherapie

Sie stellen uns Fragen – wir beantworten!

 

Frage von: Sonja L. aus Oberwil

Liebes Medpraxis Team, können Sie mir die Triggerpunkttherapie genauer erklären?

 

Triggerpunkte sind verkrampfte Stellen in der Muskulatur, welche für eine Vielzahl von Beschwerden verantwortlich sind. Das Ziel der Triggerpunkt-Therapie ist die Beseitigung sogenannter „myofaszialer Triggerpunkte“. Triggerpunkte sind eine sehr häufige Ursache für chronische und akute Schmerzen. Im befallenen Punkt können die Muskelfasern nicht mehr in ihren entspannten Zustand zurückkehren. Dies führt zu einer schlechten Eigendurchblutung, einem verlangsamten lokalen Stoffwechsel und zu einer verminderten Sauerstoffversorgung. 

 

 

Die Triggerpunkt-Therapie ist auch eine ergänzende Therapiemethode zur klassischen Massage. Diese Therapieform wird häufig angewendet bei Kopfschmerzen, chronischen Muskelverspannungen, Bewegungseinschränkungen sowie bei punktuellen schmerzempfindlichen Punkten.

 

Herzliche Grüsse, 

Melanie Krebs                                                                            

Melanie Krebs
Medizinische Masseurin EFA

< Fussreflexzonentherapie Facebook Aktion >